Ihre Situation
Gebrauchte Blockheizkraftwerke
Strom und Wärme selbst zuhause erzeugen
Ihre Situation

1. Als Privatkunde

Sie heizen momentan mit Öl oder Gas und haben etwa 3000 l Ölverbrauch oder 25.000 m3 Gasverbrauch. Ihr Heizkessel ist 20 Jahre alt und Sie wollen beim Rauswerfen des alten Kessels die neueste Technik einbauen. Sie haben davon gehört, wie man Strom beim Heizen erzeugen kann, waren vielleicht schon auf einer Dachsparty und haben dabei die Technik und den Preis erklärt bekommen. Sie haben bemerkt, dass das beste Gerät, das am Markt vorhanden ist, ein Senertec Dachs ist, aber der Preis erscheint Ihnen doch recht hoch.

2. Als Gewerblicher Kunde

Sie haben ein Hotel, eine Gastwirtschaft oder eine Metzgerei/Bäckerei mit mehr als 10.000 l Heizölverbrauch oder 11.000 m3 Gasverbrauch. Sie wissen, dass neben Ihrem Kessel genügend Platz (ca. 1,5 x 1,5) vorhanden ist, um darauf ein Blockheizkraftwerk zu stellen.

3. Die Wirtschaftlichkeit von Blockheizkraftwerken.

Ihr Brennstoff wird mit ca. 90% Wirkungsgrad verbrannt. Ein Blockheizkraftwerk hat ebenfalls 90% Wirkungsgrad. Warum also ein Blockheizkraftwerk kaufen?
Von den 90% sind 1/3 also 30% Strom und der Rest 60% sind Wärme. Strom ist eine Edelenergie. Eine Kilowattstunde Strom ist 2,5 Mal soviel wert, wie eine Kilowattstunde Wärme. Eine Kilowattstunde Wärme kostet Sie in der Erzeugung etwa 9 Cent, da das Heizöl einen Wärmeinhalt von 10 kW pro Liter enthält, ca. 80 Cent pro Liter kostet. Eine Kilowattstunde Strom kostet Sie jedoch 22 Cent. Also sind die 30% Wirkungsgrad 75% monetär wert. Der Wirkungsgrad Ihres Kessel ist also 60+75=145%. Wenn Sie ein neues Blockheizkraftwerk kaufen, zahlen Sie ca. 25.000€, bis es fertig installiert mit Mehrwertsteuer in Ihrem Haus steht.

Ihre SituationDas gebrauchte BlockheizkraftwerkLeistungenKostenÜber mich